Zur nachfolgend beschriebenen Wanderung wurden wir angeregt durch den
Rother Wanderführer Steigerwald von Anette Köhler, ISBN 3-7633-4270-2,
dessen Erwerb zu 9.90¤ wir Ihnen sehr ans Herz legen, falls Sie des Öfteren in Franken
wandern möchten.

Von Rentweinsdorf nach Mürsbach

Diese Wanderung durch typisch fränkische Kulturlandschaft beginnen wir am Bahnhof in Treinfeld, einem Ortsteil von Rentweinsdorf, das an der B279 von Bamberg nach Ebrach gelegen ist.
Zunächst halten wir uns südlich, um nach ca, 200 m nach links in eine Birkenallee abzubiegen. Nachdem wir nach kurzem Anstieg den Wald erreicht haben, verlassen wir den Weg, der nach rechts weiterführt und gehen geradeaus den Berg hinauf. Nachdem wir den Wald verlassen haben, folgen wir dem Feldweg nach Mürsbach.(4,5 km)
Bahnhof
Dieses stille Örtchen ist mit seinen gut erhaltenen Fachwerkhäusern und dem original erhaltenen Dorfplatz ein
wahres Kleinod im Bamberger Land.
Fachwerk in Muersbach
dorfpaltz

Baumbluete
Nachdem wir uns in der Dorfgaststätte gestärkt haben, folgen wir am Dorfplatz den Wegweisern mit dem Dachs und steigen hinauf zur Kirche, dort vorbei an verfallenen Kellergewölben einen Hohlweg bergan.
Bei einer Weggabelung vor dem Wald halten wir uns rechts, durchqueren das kurze Waldstück und halten uns immer rechts, um nach ca. 1 Stunde nach Losbergsgereuth zu gelangen. Noch am Ortsbeginn folgen wir rechts dem Fahrweg ca. 500 m, um dann gleich wieder links dem Dachs zu folgen.
Der Feldweg biegt nach weiteren
500 m scharf rechts ab und führt uns wieder in ein Wäldchen.
Nachdem wir dieses durchquert haben,
sehen wir schon wieder Treinfeld vor uns liegen. Zum Abschluss der ca. 3 stündigen
Wanderung bietet sich noch ein Abstecher nach Rentweinstorf mit seinem barocken Schloß an.
Schloss